Seite 1 von 2
#1 Fragen zum Nissan-Motor von Torsten D-MSZR 02.02.2009 20:57

avatar

Hallo, als "frisch gebackener" Kiebitzbesitzer hab ich mal einige Fragen zum Nissan-Motor:

Hat der Motor schon Hydrostössel?
Wenn nicht: Wie oft sollten die Ventile auf welches Spiel eingestellt werden?

Würden die Ventile in die Kolben "einschlagen" falls der Zahnriemen versagt oder ist der Motor so konstruiert, dass genügend Feiraum vorhanden ist und nichts Schlimmes passiert?

Danke für Eure Antworten!

Torsten (D-MSZR)

#2 RE: Fragen zum Nissan-Motor von ALAN PH-3W1 04.02.2009 14:47

Hallo Torsten,

Gratuliere mit Ihre Kiebitz.
Letzten mal, vier wochen her, haben wir die Ventile bei kalte Motor so abgestellt: in 0,25 aus 0,35.
Wann der Motor warm ist dann alle Ventile (in und aus) 0,40
Wann die in- und aus- Ventile von kolben 1 auf bewegen stehen dann die Ventile von kolben 4 abstellen, 2 bewegen dan 3 abstellen, 3 bewegen dan 2 abstellen und 4 bewegen dan 1 abstellen.
Und wir stellen die Ventile alle 100 Stunden ab.

Vergess auch nicht regelmassich die kontakt punkte, rotor und verteiler zu wechseln. Ist ein grosse sicherheit und kost nicht viel. Wir haben immer 3 oder 4 stück im stock.
Von BERU
- kontaktpunkte KS 800 0 340 100 657
- Verteiler VK 110 0 330 920 010
- Rotor EVL 4/6K 0 300 900 006

Und vor ein bessere verbrennung (und mehr leistung) haben wir diese zundkerze : Bosch Super 4 (für Micra 1.2 gut vor modell 1987)
Beim langere stationair lauf (bis 2000 rpm) woll bei normale zundkerzen nummer 2 schwarz werden und damit bekommt man ein schlechte leistung. Mit Bosch Super 4 ist dass problem vorbei weil die zundkerze 4 elektroden hat.

Und Ich denke nicht das er raum ist und dass bei riemenbruch der Motor überholt muss werden.

Villeicht konnen Sie mit Google ein handbuch vom Werkstatt von der Micra motor rund jahre 1987 finden und downloaden.

Entschuldige meine deutsch, ist nicht meine geburtssprache.

Herzliche Fliegergüss,

Alan van der Laan (PH-3W1)

#3 RE: Fragen zum Nissan-Motor von Torsten D-MSZR 04.02.2009 20:03

avatar

Hallo Alan,

vielen Dank fuer die super Informationen!
Das mit der Zuendung und den Zuendkerzen sind auch wichtige Hinweise.

Ein Handbuch für den Motor habe ich im Internet leider noch nicht gefunden
Vielleicht hat dazu jemand hier im Forum einen Tipp?!
Eventuell gibt es ein passendes Buch bei Amazon?

Beste Fliegergruesse nach Holland

Torsten

P.S. Dein Deutsch ist auf jeden Fall viel besser, als mein Niederländisch

#4 RE: Fragen zum Nissan-Motor von vanellus 05.02.2009 10:04

Hallo Torsten,
der Platzer/MA12S Motor hat keine Hydrostößel, somit wie schon von Alan geschrieben also einstellen.
Die richtigen Werte sind: Einlaß warm 0,25, kalt 0,22; Außlaß warm 0,30,
kalt 0,22. Intervall 20000km= 200Std; zugleich sollen die Zylinderkopfschrauben nachgezogen werden.( Zylinderkopfdichtung neigt zum "Durchblasen").
Vor dem Einsatz von im Handel käuflichen Unterbrecherkontakten kann ich nur warnen. Die Qualität ist unberechenbar und sehr schlecht. Die Blattfeder bricht ohne Vorwarnung und Dein Motor steht. Bei uns ist aus diesem Grunde nur deshalb nichts passiert, weil wir zwei Unterbrecher eingebaut haben.
Wirklich gute Unterbrecher gibt es als Eigenfertigung von Michael Platzer.
Als Buch kann ich Dir empfehlen: So wird´s gemacht, Nissan Micra ab 3/83, von Etzold
ISBN3-7688-0801-7

Gruß Rainer

#5 RE: Fragen zum Nissan-Motor von Torsten D-MSZR 05.02.2009 16:10

avatar

Hallo Rainer,

danke für Deine kompetente Antwort

Das mit den Unterbrecherkontakten (Feder) habe ich auch schon so von Michael Platzer erklärt bekommen und bereits welche mit Edelstahlfeder bei Ihm bestellt.

Hast Du die elektronische Variante der Zündung eingebaut oder einfach zwei Kontakte, zwei Zündspulen usw. auf eine Kerze pro Zylinder gelegt?

Das Buch werde ich gleich mal bei Amazon bestellen

Beste Grüße

Torsten

#6 RE: Fragen zum Nissan-Motor von Hans von der Snoopy 06.02.2009 12:56

avatar

Zitat von Torsten D-MSZR
Das Buch werde ich gleich mal bei Amazon bestellen



Das Buch enthält Kapitel über Fahrwerk, Bremsen, Heizung, Elektrik, Karosserie, Getriebe usw., außerdem hat der Umbau mit dem KFZ-Motor nicht mehr viel zu tun außer den Innereien des Motors.

Verwendbar sind daher nur einige Seiten: die Angaben zum Motorblock, Zylinderkopf u.ä., und die auch nur dann, wenn Du dem Motor ans Eingemachte gehen willst...

Wenn Du die Zeit und Muße hast, hol Dir das Buch in einer Bibliothek; besser ausgestattete haben auch noch das Buch eines Konkurrenzverlags (Reparaturanleitung). Die wenigen interessanten Seiten darf man dort kopieren.

Alternative: Auf Inselplatt findet man das "Nissan K10 1987 Service Manual" als Runterladung im Zwischennetz.

Hans

#7 RE: Fragen zum Nissan-Motor von vanellus 06.02.2009 13:21

Torsten, ich habe zwei Kontakte und zwei Zündspulen auf eine Kerze gelegt. Keine Elektronik.

Gruß Rainer

#8 RE: Fragen zum Nissan-Motor von Torsten D-MSZR 07.02.2009 13:16

avatar

Hallo Rainer,

interessante Lösung mit Deiner Zündung!
Mich würde interessieren, wie die Hochspannungsausgänge der Zündspulen entkoppelt werden?
Das würde ich mir doch sehr gerne mal anschauen wenn ich darf.
Wo steht Dein Kiebitz?
Hast Du eventuell Fotos/Skizzen dieser Lösung?

Beste Grüße

Torsten

#9 RE: Fragen zum Nissan-Motor von Torsten D-MSZR 07.02.2009 13:22

avatar

Hallo Hans,

vielen Dank für Deine Hinweise.
Hab mir das Buch trotzdem mal bestellt, da ich ja mal irgendwo beginnen muss etwas über unseren Motor zu lernen.

Das mit Deiner Alternative aus dem Internet hat trotz Google leider noch nicht funktioniert.
Kann´s einfach nicht finden.

Kannst Du mir da mal Helfen?
(Eventuell einen Link zum Download nennen).

Beste Grüße und vielen Dank!

Torsten

P.S. Wo bist Du / Dein Kiebitz zu Hause?

#10 RE: Fragen zum Nissan-Motor von Hans von der Snoopy 08.02.2009 14:23

avatar

Hallo,

in Einzelseiten hat das einer hier auf die Leitung gestellt.

Nochmal der Hinweis, daß die Komponenten des Platzer-Umbaus nichts mit dem MA12 im Nissan Micra mehr zu tun haben!

Brauchbar (für Fachleute!) ist daher nur das Kapitel

EM Engine Mechanical
mit Ausnahme der beim Platzer-Umbau verlängerten Kurbelwelle

und teilweise

MA Maintenance
vor allem Ölflilter-, Zündkerzen- und Zahnriemenwechsel sowie Ventilspielprüfung bis einschließlich Seite MA-15, und ein paar wenige Einstellwerte auf Seite MA-32

LC Lubrification & Cooling
Öl- und Wasserpumpe, sowie ein paar Anzugsdrehmomente auf Seite LC-9

Im übrigen sind nur noch ein paar wenige allgemein brauchbare Informationen verstreut, wie z.B. einfache Messungen mit dem Multimeter im Kapitel EL Electrics.

Viele Grüße,
Hans

P.S.: Man sollte das vielleicht zum Anlaß nehmen, zu verstehen, wie der Grundmotor intern aufgebaut ist; aber nicht, um ihn nun gleich mal vorsorglich in sämtliche Einzelteile zu zerlegen...

#11 RE: Fragen zum Nissan-Motor von Raoul - OO-F90 08.02.2009 21:41

avatar

Hallo,

wenn einer sich die Mühe machen sollte die ganzen Blätter zu durchstöbern, wäre es vielleicht Sinnvoll für die Nachwelt, wenn er die Seiten dann einfacherweise hier im Forum auflistet. Ist bestimmt für jeden Nissan-Kiebitzler interessant.

Viele Grüße,

Raoul

#12 RE: Fragen zum Nissan-Motor von Hans von der Snoopy 09.02.2009 10:02

avatar

Zitat von Raoul - OO-F90
wenn einer sich die Mühe machen sollte die ganzen Blätter zu durchstöbern, wäre es vielleicht Sinnvoll für die Nachwelt, wenn er die Seiten dann einfacherweise hier im Forum auflistet.


Ich habe die entsprechenden Einstiegsseiten der drei Kapitel EM, MA und LC in meiner obigen Antwort verknüpft, man kommt also direkt zum entsprechenden Kapitel.

Hans

#13 RE: Fragen zum Nissan-Motor von Raoul - OO-F90 09.02.2009 17:01

avatar

Hallo Hans,

supi.

Viele Grüße,

Raoul

#14 RE: Fragen zum Nissan-Motor von Torsten D-MSZR 09.02.2009 18:39

avatar

Hallo Hans,

auch meinerseits herzlichen Dank für die super Informationen.

Beste Grüße aus dem verschneiten Westerwald !

Torsten

#15 RE: Fragen zum Nissan-Motor von Karl 25.08.2015 18:40

avatar

Hi,
wir sind absolute Kiebitz-Neulinge (bisher FK 9 gechartert) und haben nun einen wunderbaren Flieger im Nissan-Platzer-Urzustand. Der Voreigner hat nie Probleme gehabt.
Die Lösung mit 2. Unterbrecher und 2. Spule peilen wir aber auch an, da das für's Erste für Redundanz sorgt. Pönitz kann später kommen :)
Daher meine Frage: Was kostet diese Lösung, Pi mal Daumen?
Gruß
Karl

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen