#1 Werkzeug für Knotenbleche von Dietmar 29.10.2007 18:01

avatar

Hallo Kiebitzflieger und -bauer,

suche leihweise ein (oder das...) Werkzeug zum Biegen der Knotenbleche. Gerne auch mit Tipps und Hinweisen, was bei dem "Krummbiegen" der guten Stücke zu beachten ist.

Viele Grüße,
Dietmar

#2 RE: Werkzeug für Knotenbleche von Dietmar 09.01.2008 17:20

avatar

Zur Info,

hat sich erledigt. Habe mit Hilfe eines des Schweißens mächtigen Freundes ein Werkzeug gebaut, und bin mittlerweile stolzer Besitzer zweier Rumpf-Seitenwände. Es geht voran...

#3 RE: Werkzeug für Knotenbleche von Jens D-MZAF 10.01.2008 00:08

avatar

Hi Dietmar,
dann halt dir den Schweisskünstler mal warm. Den wirst du noch öfters brauchen. Ein Tipp schonmal vorweg: Wenn du die Rumpfseiten zusammensetzt, fertigst du dir am besten eine Platte (Span oder MDF) für das vordere Ende. An diese Platte schraubst du Drehteile die genau im 600er Breitenabstand und 650 Höhenabstand in die Rohrenden eingreifen. Damit stellst du sicher das erstens die Ebene genau plan ist und der Motorträger, so er denn nach Zeichnung gebaut ist, am Ende auch passt. Das Ding wird erst abgenommen, wenn alle Querverbindungen angenietet sind. Die Drehteile müssen leicht konisch sein, weil die Gurtrohre nach vorne zusammenlaufen, also nicht parallel sind. Sonst gibts Verzug.
Noch n Tipp: Bevor du dann hektisch die vordere V Auskreuzung einbaust, setze erst die Lochverstärkungen für die Motorträgeraufhängung ein. Hinterher kommst du sonst besch.. an die inneren Hülsen ran um sie einzunieten.
Viel Spaß noch

Mit triefenden Grüssen aus dem Ölsumpf

#4 RE: Werkzeug für Knotenbleche von Dietmar 10.01.2008 11:04

avatar

Hi Jens,

vielen Dank für die Tipps!

Zum Zusammenbau der Rumpfseiten habe ich ein Gestell ähnlich dem Teil für die Rumpfmitte gebaut; allerdings mit den passenden Maßen und Löchern für die Rumpfrohre. Das Teil soll von vorne über die Rohre geschoben werden. Auf die Idee bin ich allerdings erst beim Bau der zweiten Seitenwand gekommen, so daß die Rohre der ersten Seitenwand jetzt schon auf das passende (und für das Gestell zu kurze) Maß abgesägt sind. Vermutlich wird's eine Kombination der beiden Ideen...

Zu der V-Auskreuzung: Das gute Stück sitzt auf Teilen mit der Bezeichnung "Gelenkbolzen" bzw. "Rudergelenkbolzen" (je nach Plan). Gibt's die Teile käuflich zu erwerben, oder ist hier Eigenbau angesagt?

Vielen Dank, und viele Grüße!
Dietmar

#5 RE: Werkzeug für Knotenbleche von Jens D-MZAF 10.01.2008 12:14

avatar

Hi Dietmar,
Viele Wege führen bekanntlich nach Rom. Versuche in jedem Fall das vordere Maß, also Breite und Höhe ganz exakt einzuhalten. Die Motorträger müssen sonst immer angepasst werden und das ist nicht einfach. Leider lassen sie konstruktionsbedingt überhaupt kein Spielraum zu . Du kannst sie nicht passend hinbiegen. Zu den gelenkbolzen: das sind nach Zeichnung eigentlich Augenschrauben mit leicht veränderten Maßen. Die Festigkeit von Augenschrauben nach DIN ist 4.6. Das ist nicht viel, aber immer noch besser als die Dinger nach Zeichnung. Die sind aus ST37. Die Arbeit die selber zu machen kannst du dir also sparen. Leider bekommt man die Augenschrauben nicht im örtlichen Baumarkt. Wenn du einen gut sortierten Eisenwaren laden um die Ecke hast, könntest du Glück haben. Ich hab sie am Lager. M6 x60 Kosten 1,10 EUR /Stück inkl Mwst plus Versand.

Gruss
Jens

#6 RE: Werkzeug für Knotenbleche von Dietmar 11.01.2008 10:35

avatar

Hallo Jens,

bin heute noch wegen einiger anderer Kleinigkeiten bei meinem Lieblings-Eisenwarenhändler. Sollte der keine haben, komme ich gerne auf Dein Angebot zurück.

Viele Grüße,
Dietmar

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen