#1 Drehzahlmesser Westach für UL-Power UL260i von Lutz2 19.05.2014 07:59

avatar

Hallo Kiebitzgemeinde

nachdem ich dann ca. 4 h ohne Drehzahlmesser unterwegs war und praktisch "nach Gehör" geflogen bin, habe ich schließlich
eine Lösung für die Paarung "Westach - UL260i" gefunden.

Kleine Historie:
Ich habe den kompletten Uhrenladen von Westach und Falcon eingebaut. Die Instrumente sollten optisch zueinander passen,
weil man da ja die ganze Zeit drauf gucken muss ;- )
In der Einbauanleitung des Motors stand: "... nimm einen Drehzahlmesser, der 2 Impulse pro Umdrehung lesen kann..."
Daraufhin habe ich mir den Westach Y2AT3A-2/6 gekauft, der für eine CDI-Zündung ausgelegt ist. Der hat auch einen integrierten Stundenzähler.

Beim Motortestlauf zeigt sich, dass er zwar die Stunden zählt, aber auch bei Vollgas "0 rpm" anzeigt.
Leitungen durchgemessen - alles in Ordnung (er zählt ja die Zeit)
Also stimmt irgend etwas mit dem Signal nicht.
Drehzahlmesser ausgebaut und in der Werkstatt mit Sinussignal gecheckt: funktioniert ...
Dann mit einer Rechteckspannung: funktioniert ...
Letztlich kamen wir auf die Lösung des Problems:
Das Signal geht anscheinend nicht tief genug runter, sodass er nicht geschiet trennen kann.
Also habe ich einen 1 kOhm Widerstand zwischen die Anschlüsse gelötet.
Besser gesagt: 2 in Reihe und 2 parallel, um auf genügend Leistung zu kommen.
Das war dann letztlich des Rätsels Lösung - für alle, die vielleicht ähnliche Probleme haben;- )

Bis neulich

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen