Tie-rod ; streamlined wires; fly wires; evtl. dritte Auflage?

Tie-rod ; streamlined wires; fly wires; evtl. dritte Auflage?

07.12.2019 13:32

Hallo Kiebitzflieger,

nach den Sammelbestellungen von 2014 und 2016, haben mittlerweile etwa 30 Kiebitze ihre Flieger mit Tie Rods (streamlined wires) ausgestattet und das bisher auch nicht bedauert.


Nun liegen wieder 3 Nachfragen wegen der Neuauflage einer Sammelbestellung bei mir vor.
Da die Durchführung einer Sammelbestellung nach zwei erfolgreichen Vorläufen einen für mich überschaubaren Aufwand bedeutet,
starte ich eine erneute Abfrage.

Eventuell spielt jetzt der Brexit eine wesentliche Kostenrolle, denn die fly-wires kommen aus Schottland
und bei den Terminals sind die USA beteiligt.
Deshalb kann zu Preisen noch keine Auskunft gegeben werden.
2014 lag der Preis im Durchschnitt bei etwas über 2600€ und 2016 bereits bei ca. 2800€.
Einen aktuellen Preis kann ich erst einholen, wenn die benötigten Anzahlen bekannt sind.

Falls jemand "auf den Zug" aufspringen möchte, so sollte er sich bis zum 21.12.2019 bei mir melden.
So bitte ich bei Interesse zunächst nur um Rückmeldung an mich über meine Emailadresse und nicht über eine Forumsnachricht.
Also Email an
wmehlhop-lange@t-online.de
bis zum 21.12.2019

An Interessenten verschicke ich dann die selbsterklärenden Blätter zur Maßaufnahme am Flieger.
Genaue Info wird mitgegeben.
Das Messen und die Rücksendung der Datenblätter soll bis 01.02.2020 erfolgen.
Danach werden die Preise angefragt.
Ca. Mitte Februar wird wahrscheinlich ein Angebot vorliegen, die Kosten werden den Interessenten dann umgehend mitgeteilt.

Danach muss eine Teilnahme durch Anzahlung von ca. 1000 bis 1500€ bis zu einem festgesetzten Termin unwiderruflich bestätigt werden.
Das ist erforderlich, da bei den Schotten und Amis Vorkasse geleistet werden muss.
Irgendwann im Frühsommer (oder etwas früher) ist die Restzahlung fällig.
Nach Anlieferung bei mir werden die Teile verpackt und per Spedition verschickt.
Der Termin wird erfahrungsgemäß zum Sommer hin liegen.

Die Umrüstung vor Ort erfordert ertwa 5 bis 10 Stunden für 2 Personen.
Für die Einstellung der Spannkraft der fly-wires stehen Tensiometerzur Verfügung und können z.T. ausgeliehen werden.

Bei Michael Platzer ist die Umrüstung zu melden, woraufhin dann ein neues Flughandbuch ausgehändigt wird.

Im Übrigen Frohes Fest, Guten Rutsch und tolle Saison 2020


Viele Grüße
Wilfried D-MLBW
Theoretisch besteht kein Unterschied zwischen Theorie und Praxis...
...praktisch schon !

Einstellungen
  • Erstellt von Wilfried D-MLBW In der Kategorie Allgemein am 07.12.2019 13:32:00 Uhr

    zuletzt bearbeitet: 07.12.2019 18:35
Artikel empfehlen
Andere Artikel dieser Kategorie, die für Sie interessant sein könnten: Neueste Artikel der Kategorie Allgemein

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen
Kommentare
  • Wilfried D-MLBW
    18.12.2019 21:32

    Hallo Kiebitze,
    zur Zeit sind 4 Interessenten dabei,
    am Samstag 21.12.19 ist Meldeziel.
    Kommende Woche werden dann die Maßblätter verschickt..
    Also- Wer noch will.....
    Ansonsten Frohe Weihnachten und Guten Rutsch

    Wilfried D-MLBW

  • Wilfried D-MLBW
    07.12.2019 18:12

    Nachsatz:
    Kaum veröffentlicht, hier schon die Antwort auf eine eben bereits gestellte Anfrage.
    Ein Kiebitzbauer, der gerade sein Projekt begonnen hat, hätte Interesse an den wires.
    Sein grundsätzlich berechtigter Einwand war, dass der Flieger verseilt dastehen sollte und dann erst die genauen Maße für die wires ermittelt werden können.
    Stimmt, das wäre ideal.
    Aber wir gehören schließlich nicht umsonst zur Gilde der Findigen ….
    Wer ebenfalls dieses Problem hat, dass der Flieger erst im Bau ist, dem kann folgender Rat helfen:
    1. Ich habe eine Übersicht erstellt über das Durchschnittsmaß von 30 wires in der entsprechenden Position am Flieger
    Diese Daten stelle ich den betroffenen Neubauern gerne zur Verfügung und das sollte reichen, sofern man den Flieger einigermaßen nach Planmaßen baut
    2.An einem Ende der wires (entweder mittig am Rumpf oder außen am Flügel) werden überlange Seilanschlusslaschen bereits endgültig verbaut.
    Nach Aufrüstung des Fliegers werden diese überlangen Laschen an entsprechender Stelle gebohrt, danach eingekürzt und der wire eingehängt- fertig: Einfacher geht's kaum.
    Davon sind ledilich10 Tragkabellaschen und 4 Auskreuzlaschen betroffen (enn größerer Bedarf vorhanden ist, lasse ich sie lasern).

    Das ganze hier nur als Entscheidungshilfe, da bereits früher diese Frage auftauchte.
    So, jetzt aber-
    have a nice weekend

    Wilfried



Xobor Xobor Blogs
Datenschutz